Infos           letzte Änderungen           Impressum

Die Gattung Rubus in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen



Diese ursprünglich nur für Schleswig-Holstein gedachte Seite ist um Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen erweitert worden.


Bild2

Schleswig-Holstein ist in den letzten Jahrzehnten sehr gründlich auf seinen Bestand an Brombeerarten und deren Verbreitung untersucht worden, vor allem durch Hans Oluf Martensen, Anfred Petersen, Heinrich E. Weber, Werner Jansen und Eckhart Walsemann. Deren Ergebnisse wurden 1983 zusammengefasst im "Atlas der Brombeeren von Dänemark, Schleswig-Holstein und dem benachbarten Niedersachsen".

Eine aktuelle Bearbeitung Hamburgs hinsichtlich der Verbreitung der Brombeerarten steckt noch in den Anfängen.

Die Bearbeitung der Verbreitung der Brombeeren in Mecklenburg-Vorpommern fand 2009 mit der von Heinz Henker und Helmut Kiesewetter veröffentlichten "Rubus-Flora von Mecklenburg-Vorpommern" einen vorläufigen Abschluss.

1993 erschien der "Atlas der Brombeeren von Niedersachsen und Bremen" von Anfred Petersen und H. E. Weber unter Mitarbeit von Hans Oluf Martensen und Eckhart Walsemann. Die hier wiedergegebenen Fundpunkte sind diesem Atlas entnommen.